SPLEENE Talk – Die 6 schönsten Kitesurf Spots weltweit

Kitesurfen und Urlaub klingt himmlisch! Doch wo sind die schönsten Spots mit den besten Windbedingungen? Wir haben einige Spotideen für deinen nächsten Kiteurlaub in dieser Liste zusammengestellt.

Die schönsten Kitesurf Spots im Überblick 

  1. Tarifa Cadiz, Spanien 
  2. Cabarete, Dominikanische Republik 
  3. Rotes Meer, Ägypten 
  4. Brasilien, Südamerika
  5. Kapstadt, Südafrika 
  6. Ostsee, Deutschland

1. Kitesurfen in Tarifa, Spanien 

Tarifa ist bis weit über die Grenzen hinaus für seine starken Winde bekannt. Die Hauptwinde sind der Ostwind Levante und der Westwind Poniente. Während der Poniente sehr konstanten Wind bis zu 5 Beaufort mit sich bringt, kann der Levante mit Starkwind und Sturm über Tarifa fegen. Valdevaqueros oder auch Schweinewiese genannt, ist einer der beliebtesten Kitespots in Tarifa, vor allem weil dieser Spot meist bei beiden Windrichtungen genutzt werden kann. Punta Paloma ist ein paar Kilometer nördlich von Tarif und die bereits aus der Ferne erkennbare Düne ist das Markenzeichen. Punta Paloma ist wohl der schönste Kitestrand rund um Tarifa Canos de Meca ist ein Wellenspot außerhalb von Tarifa und gilt auch als Ausweichspot, wenn der Levante in Tarifa zu stark zum Kitesurfen bläst. 

2. Kitesurfen in Cabarete, Dominikanische Republik 

Wer karibische Strände, türkises Wasser und warme Lufttemperaturen liebt, wird auch das Kitesurfen in Cabarete lieben. Wind gibt es beinahe das ganze Jahr und falls es dennoch Flaute hat, rufen die Wellen oder zahlreiche andere Aktivitäten auf der Karibikinsel. Am Cabarete Kitebeach kann es nachmittags, wenn die Thermik einsetzt, schon recht voll werden. Cabarete ist auch der perfekte Spot, um Kitesurfen zu lernen. La Boca ist ein Flachwasser Spot an einer Flussmündung, die ins Meer läuft. Hier treffen sich die Freestyler und Wakestyler für unhooked Tricks.

3. Kitesurfen im Roten Meer, Ägypten 

Spricht man vom Kitesurfen in Ägypten, fällt irgendwann der Begriff Laborbedingungen. Gemeint sind die überdurchschnittlich konstanten Windbedingungen am Golf von Akaba. Viele Kitesurf Beginner machen dort ihren Kurs und genießen bei Sonne und warmem Wasser ihre ersten Meter am Kiteboard. El Gouna ist eine für Touristen erbaute Stadt direkt am Meer. Der günstige Preis und die europäischen Standards locken Jahr für Jahr tausende Kitesurfer in die Wüstenstadt. Somabay liegt ca. 1 Stunde vom Flughafen El Gouna entfernt und wartet ebenfalls mit europäischen Qualitätsansprüchen auf. Der Wind bläst stetig und das 7bft Kitehouse ist mit allem ausgestattet, was das Kiterherz begehrt. Safaga liegt nur wenige Kilometer südlich von Somabay. Der thermische Wind weht am Nachmittag sideshore zum Ufer und wird durchschnittlich 5 bft stark. 

4. Kitesurfen in Brasilien, Südamerika 

Brasilien hat sich in den letzten Jahren zum Inbegriff des Kitesurf Abenteuers gemausert. Endlose Strände, starker, konstanter Wind und von Flachwasser Lagunen bis Welle alle Bedingungen, die das Kiterherz begehrt. Einzig der Preis ist mit zunehmender Beliebtheit der letzten Jahre ebenfalls gehörig angestiegen. Jericoacoara oder kurz „Jeri“ wie der Ort von den Kitesurfern genannt wird, ist einer der Hotspots an der Küste Brasiliens. Hier triffst du freilaufende Eselherden, Schweine und zahlreiche andere Tiere auf und neben den Straßen. Den Sonnuntergang feiert man standesgemäß auf einer Sanddüne, dem Wahrzeichen von Jeri der Duna do Por do Sol. Das tropische Klima und die Temperaturen von 25 bis 30 Grad locken Kitesurfer vom europäischen Sommer bis Ende Dezember nach Südamerika. Cumbuco bedeutet weite einsame Sandstrände, keine Korallen, keine Felsen, nur Wind, Wasser und jede Menge Spaß. Brasilianischer Charme und Palmen am Strand erwarten dich hier! In Cumbuco findest du jede Menge Unterkünfte für Kitesurfer für kleine und große Reisebudgets.

5. Kitesurfen in und um Kapstadt, Südafrika 

Die Stadt am Kap der guten Hoffnung ist nicht nur als Schmelztiegel der Kulturen, sondern vor allem bei Kite- und Windsurfern für die starken Trade Winds im europäischen Winter, bekannt. Der Wind – genannt „Cape Doctor“ – weht sideshore zum kilometerlangen Blouberg Strand und nimmt im Laufe des Tages immer mehr zu. Seinen Höhepunkt erreicht der Cape Doctor um etwa 17.00 Uhr und um diese Zeit erreicht er an manchen Tagen 35 bis 40 Knoten. Der Blouberg Strand liegt nördlich von Kapstadt. Von hier aus hat man den schönsten Blick auf den Tafelberg. Der Blouberg Strand kann an einem windigen Nachmittag recht voll werden. Kilometerlange Downwinder beginnend am Sunset Beach bis nach Haakgat, sind für viele Kitesurfer jedes Jahr ein Highlight. Langebaan ist eine Lagune ca. 150km nördlich von Kapstadt. Die Lagune bietet wärmeres Wasser als in Kapstadt und bis auf eine choppy Windwelle nur Flachwasser. Wer einen Kitesurfkurs in Südafrika machen will, ist in Langebaan gut aufgehoben. Scarborough beziehungsweise Witsand ist ein Kitespot für die Big Air Fans oder fortgeschrittene Wavekiter. Bei gutem Swell und ordentlich Wind werden an diesem Spot regelmäßig die WOO Rekorde aufgestellt. 

6. Kitesurfen in Deutschland 

Denkt man über eine Kitesurf Reise nach, vergessen die meisten unsere tollen Kitespots in Deutschland. Ohne in das Flugzeug zu steigen und Geld sowie Nerven zu verschwenden, bist du in wenigen Stunden mit dem Wohnmobil oder dem Campervan an Deutschlands schönsten Kitespots. Die Insel Fehmarn bietet Kitespots für jede Windrichtung und liefert – sofern gerade keine Sommerflaute in Sicht ist – regelmäßig Wind. Auf Fehmarn findest du Flachwasser, manchmal Welle und sogar Spots, die tief genug für deine Kitefoil Abenteuer sind. Sankt Peter Ording und der unglaublich breite Strand, die Pfahlbauten und die leckeren Fischbrötchen locken jedes Jahr unzählige Kitesurfer an die Nordsee. Für viele Kitesurfer ist Sankt Peter Ording der beste Kitesurfspot in Deutschland und auch wir sind große Fans.

Wir wünschen dir viel Spaß und viel Freude auf dem Wasser, dein SPLEENE Team

Produkte

Waveboard ZONE 5'10
SPLEENE ZONE Surfstyle Waveboard ZONE 5’7: 170 x 47 cm | 24,7 lZONE 5’10: 178 x 48,3 cm | 27,8 lDas SPLEENE ZONE ist in den Wellen zu Hause. Ganz gleich, ob im heimischen Wellenrevier oder an den Traum-Wavespots dieser Erde. Gebaut in klassischer PU Bauweise – für das echte, lebendige Surffeeling! Pures Surffeeling Geringes Gewicht Hoher Komfort und Flex Rail to Rail Surfing Direktes Feedback & Kontrolle Handgefertigt in Premium-Qualität durch die Shaper von FATUM in Portugal. Jedes Waveboard ist ein Unikat, made in Europe.

899,00 €*
Waveboard CROSS 5'3
SPLEENE CROSSStrapless Freestyle WaveboardCross 5’0: 152 x 45,7 cm | 21,5 lCross 5’3: 160 x 46,4 cm | 24,3 lMit dem SPLEENE CROSS kannst du es krachen lassen. Egal, ob Airspins, Backrolls oder Snappy Turns. Das strapless Freestyle Waveboard eignet sich auch ideal für kleine und mittelhohe Wellen. Der Spaßfaktor ist vorprogrammiert!. Der Shape des CROSS Waveboards gibt dir viel Kontrolle und ermöglicht gleichzeitig radikale Manöver.Freestyle ActionDrehfreudig und agilMaximale KontrolleViel Komfort und FlexGeringes GewichtHandgefertigt in Premium-Qualität durch die Shaper von FATUM in Portugal. Jedes Waveboard ist ein Unikat, made in Europe.

899,00 €*
Carbon Pro RIP 39
Carbon Pro RIP High Performance Kiteboard139 x 42,5 cm – 2 kgKiteboard inklusive Grab und 5cm FinnenUnfassbar leicht, maximal agil und höchste Performance. Das Carbon Pro RIP stellt jedes herkömmliche Freeride Kiteboard in den Schatten.Minimalstes GewichtUltra-direktes FahrgefühlCarbon PerformanceMaximale BeschleunigungBig Air BoostingHandgefertigt in Deutschland

1.019,00 €*

Datum

11. Februar 2022

Kategorien

SPLEENE Talk

Zurück zur Übersicht