SPLEENE Store

GET IT NOW

SPLEENE Store

SPLEENE Talk – Freeride Twintips sind die ultimativen Allround-Kiteboards

Mai 10, 2019 | SPLEENE Talk

Wer sich aktuell auf die Suche nach einem neuen Freeride Twintip begibt, muss sich etwas Zeit nehmen. Der Markt ist inzwischen riesengroß und die Produktvielfalt macht eine Auswahl nicht einfacher. In den letzten Jahren haben sich zwei verschiedene Richtungen an Freeride Twintips entwickelt: Da gibt es zum einen Boards, die einer Spezialdisziplin wie Performance Freeride bzw. Big Air zugeordnet werden können oder aber Allround-Kiteboards, die für die meisten Kitesurfer eine Fülle an gewünschten Eigenschaften mitbringen, ohne den Rider zu überfordern.

SPLEENE Kiteboarding - Kitefoiling am Traunsee

Freeride Twintips sind Kiteboards für jede Könnerstufe

Jeder Kitesurfer hat seine ganz besonderen Eigenheiten sowie Vorlieben. Genau hier setzen Freeride Twintips an. Diese Kiteboards versuchen die Vorlieben einer breiten Masse an Kitesurfern perfekt abzudecken, ohne ein überdurchschnittliches Fahrkönnen vorauszusetzen.

Die meisten Kitesurfer in Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen nur in sehr unregelmäßigen Abständen aufs Wasser. Oft wohnt man zu weit weg vom nächsten Spot, die Zeit fehlt oder die Temperaturen lassen eine Kitesession gar nicht zu. Und: Nicht für jeden sind teure Kiteurlaube an exotischen und windigen Spots erschwinglich.

Genau aus diesem Grund soll die Einfachheit und der Spaß im Vordergrund stehen, wenn die Kitesession vor der Tür steht. Ganz im Gegenteil zu Profi- Kitesurfern und Top Athleten im Kitesurfen äußern SPLEENE-Kunden sehr oft den Wunsch nach einem Freeride Twintip, das sich von der ersten Sekunde an gut anfühlt, schön aussieht und qualitativ hochwertig gefertigt ist, damit man jahrelang damit Spaß hat.

Eigenschaften  Freeride/Allround Kiteboard:

  • Frühes Angleiten und auch bei auffrischendem Wind sehr gut beherrschbar
  • Hervorragende Höhelaufeigenschaften, dennoch agil und drehfreudig
  • Komfortable Abstimmung und kniefreundlich
  • Perfekt für erste unhooked Manöver und Big Air Sprünge
  • Fühlt sich in allen Bedingungen wohl! Selbst eine Welle lässt sich mit Freeride Boards abreiten.

Freeride Kiteboards sind hervorragende Allrounder und lassen sich weder auf eine Disziplin noch auf eine Könnerstufe einschränken. Wenn du dich ebenso wenig einschränken lassen willst, dann bist du mit einem Freeride Kiteboard gut beraten!

Das SPLEENE RIP ist der ultimative Allround-Profi

Würde man Kitesurfen mit der Automobilindustrie vergleichen, dann wären Freeride/Allround Twintips die Audi A4s des Wassersportes. Mit Freeride/Allround-Kiteboards kannst du so gut wie alles machen und musst dabei weder auf Sportlichkeit noch Komfort verzichten. In der Größe 139 x 42,5cm ist das SPLEENE RIP auch für Kitesurfer perfekt, die keinen Astralkörper ähnlich einem Profi-Kitesurfer mitbringen. Dennoch sind Allround-Kiteboards, wie das SPLEENE RIP, spritzig mit direktem Fahrgefühl bei maximaler Boardkontrolle.

TIPP: Kiteboardwahl

Stell dir bei der Boardwahl einfach vor, in welchem Auto du auf langen Strecken sitzen möchtest und welches Budget du dafür ausgeben willst. Fakt ist, dass beinahe jeder ab und an einen Ferrari, einen Lamborghini oder Bugatti fahren will, aber warum willst du für ein spezialisiertes Kiteboard zusätzliches Geld ausgeben, wenn du die PS nicht auf die Straße bringst oder die Zusatzausstattung nicht nutzen kannst? Das ist etwa so, wie Winterreifen mit Spikes zu kaufen, obwohl es niemals schneit.

 

Freeride Kiteboarding: cruisen, springen, carven

Allround-Kiteboards sind nicht nur für Kitesurf-Anfänger, sondern auf für fortgeschrittene Kiter geeignet. Vor allem, wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du dich auf eine Kitesurf-Disziplin festlegen willst oder falls du recht häufig an unterschiedlichen Spots fährst – genau dann ist ein Freeride Twintip die perfekte Wahl und schränkt dich niemals ein!

Beispiel: Ein Freestyle Kiteboard mit ausgeprägtem Rocker und einer 142er Länge lässt sich mit Kiteboots perfekt  in einem Flachwasser-Spot kontrollieren. Bist du damit aber bei Starkwind am Meer in choppy Bedingungen unterwegs, wirkt sich die Länge gegenteilig aus und du kannst bei weitem nicht denselben Kantendruck wie mit einem kürzeren Kiteboard erzeugen.

Es gibt für viele verschiedene Bedingungen ein spezielles Setup, mit einem Freeride Twintip wirst du allerdings überall Spaß  haben – egal ob im Flachwasser, in choppy Starkwindrevieren oder wenn du hoch hinauswillst. Komfort und Performance stehen bei Freeride Twintips in Einklang.

Vielen Dank, dass du dich für den SPLEENE Talk interessierst, wenn wir dir darüber hinaus bei der Auswahl deines Freeride/Allround Kiteboards helfen können, sende uns eine Nachricht!