SPLEENE Store

GET IT NOW

SPLEENE Store

SPLEENE Talk – Freestyle Kite kaufen

Okt 24, 2018 | SPLEENE Talk

Freestyle Kite kaufen – Worauf soll ich achten

Wenn man die Freestyle Kites der letzten Jahre betrachtet, hat sich hier wieder einiges verändert. Hat man vor einigen Jahren ausschließlich reinrassige C-Kites mit brachialer Kraftentfaltung und dem nichtverzeihenden Flugverhalten zu den Freestyle Kites gezählt, so hat sich mit dem Open C-Shape so einiges in der Kitelandschaft verändert. Kite Pros wie Carlos Mario oder Youri Zoon schwören auf den Open C-Shape.

Doch was ist der Open C-Shape und was ist der große Vorteil? Beim Open C ist der Unterschied zu herkömmlichen C-Kites die größere Spreizung des Profils und die Bridle (Waageleinen), welche dem Kite mehr Depower geben. Der Grundzug des Open C-Shapes ist in der Regel größer als beim klassischen C-Shape und die hohe Drehgeschwindigkeit geht damit nicht verloren.Welche Eigenschaften bringt ein guter Freestyle Kite mit sich?

Spleene Kiteboarding - High Tech Line

Eigenschaften eines Freestyle Kites

Direktes Flugverhalten – Damit sich der Rider an anspruchsvolle Freestyle Moves heranwagen kann, ist es unbedingt nötig, dass der Kite äußerst direkt und schnell auf die Lenkbefehle des Riders reagiert und diese umsetzt. Nur wenige Sekundenbruchteile entscheiden über das Gelingen eines Freestylemoves beim Kitesurfen.

Hohe Drehgeschwindigkeit – Schnelle Reaktion ist eine Sache, doch hohe Drehgeschwindigkeiten resultieren bei C-Kites oder Open C-Kites in explosive Kraftentfaltung. Gerade für Kiteloops und schnelle Turns sind diese hohen Drehgeschwindigkeiten eine absolute Notwendigkeit.

Explosiver Pop – Ein kräftiger und blitzartiger Pop, um hohe Sprünge zu gewährleisten, ist essentiell für einen Freestyle Kite der Extraklasse. Egal ob C-Kite oder Open C-Shape: Wenn der Pop nicht stimmt, ist das Vergnügen dahin.

Guter Leinen-Slack – Ausgehakte Sprünge, auch unhooked Tricks genannt, verlangen nach einem guten Leinen-Slack. Doch was bedeutet Leinen-Slack? Der Slack entsteht in dem Moment, wenn du ausgehakt abspringst und der Kite nicht mehr auf Zug ist. Dadurch entsteht erst die Möglichkeit von Handlepasses und in weiterer Folge die entspannte Landung, um dich wieder einzuhaken.

Spleene Kiteboarding - High Tech Line - RIP 36 and RIP 39

Ist ein Freestyle Kite ideal für einen Kitesurf Anfänger?

Grundsätzlich gibt es bessere Kitemodelle, um Kitesurfen zu erlernen, dennoch ist es nicht unmöglich. Wir raten dir jedoch davon ab und empfehlen dir als Kitesurf Anfänger den SPLEENE QXII Mit diesem Kite wirst du schneller Fortschritte erzielen und noch mehr Freude am Kiten haben.

Kann ich mit einem Freestyle Kitefoilen lernen?

Natürlich kann man Kitefoilen mit Freestyle Kites erlernen. Vor allem wenn du deinen Freestyle Kite perfekt beherrschst und diesen in jeder Situation einschätzen kannst, wirst du keine Nachteile feststellen. Insbesondere die schnellen Drehgeschwindigkeiten und das stabile Flugverhalten werden dir beim Kitefoilen zu Gute kommen. Der Kraftaufbau in den Turns ist zwar beim Kitefoilen gewöhnungsbedürftig, aber mit etwas Übung meistert man auch diese Hürde.

Spleene Kiteboarding - High Tech Line - Door 59 and Monster Door

Welchen Freestyle Kite soll ich kaufen?

Die Tendenz geht sehr stark zu den Open C-Kites wie beispielsweise zum SPLEENE SPX4. Wenn du kein reinrassiger Wakestyler bist und auf die Vorteile des besseren Lowends, die größere Depower und die einfachere Handhabung nicht verzichten willst, dann solltest du einen Blick darauf werfen.

Die große Windrange des SPX4 liefert dir zusätzliche Freiheit und die Sicherheit immer den richtigen Kite am Haken zu haben. Egal ob du auf unhooked Tricks oder fette Kiteloops stehst – mit dem SPLEENE SPX4 wirst du immer Spaß haben!

Wenn du Fragen zum SPLEENE SPX4 oder dem Thema Open-C Kite hast, kannst du uns auch gerne direkt ansprechen.