SPLEENE Talk – SNOWKITEN – Welche Ausrüstung benötigt man zum Snowkiten?

Snowkiten ist eine verlockende Alternative für alle Kitesurfer, die im Sommer vom Wind getrieben über das Wasser shredden. Doch was braucht man zum Snowkiten? Und ist es tatsächlich derselbe Spaß wie im Sommer? Welche Besonderheiten sollte der Kite aufweisen und worauf muss sich der Kiter einstellen?

Wo liegen die größten Unterschiede zwischen Snowkiten und Kitesurfen?

Der größte Unterschied zwischen Snowkiten und Kitesurfen ist die Temperatur, die beim Snowkiten in der Regel unterhalb des Gefrierpunkts liegt und somit das Wasser zu Eis oder Schnee erstarren lässt. Natürlich ist Schnee bzw. Eis von der Konsistenz auch härter als Wasser, und damit geht auch eine höhere Verletzungsgefahr bei Sprüngen aus.

Mit Ski oder Snowboard ins Snowkite-Abenteuer?

Ob man sich mit Skiern oder Snowboard vom Kite über Berge oder Felder ziehen lässt, ist eigentlich egal. Die meisten Snowkiter verwenden dieselbe Ausrüstung wie auch beim alpinen Skilauf, also jene Ausrüstung, die man am besten kennt. Erfahrungsgemäß ist Snowkiten mit Skiern einfacher als mit einem Snowboard. Schlichtweg aus dem Grund, da man beweglicher ist und sich gegebenenfalls auch ein paar Schritte bewegen kann, ohne aus der Bindung zu steigen.
Beweglichkeit kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn man allein am Snowkite Spot steht und den Kite alleine starten muss.

Wieviel Wind benötigt man zum Snowkiten?

Zum Snowkiten benötigt man weniger Wind als zum Kitesurfen. Natürlich kommt es auch auf die Beschaffenheit des Schnees an. Ist dieser hart oder fährt man gar auf einem zugefrorenen See mit dünner Schneeschicht, dann reichen 8-10 Knoten aus, um ein wenig Spaß zu haben. Warum man beim Snowkiten weniger Wind als beim Kitesurfen benötigt, ist einfach erklärt: Der Kite muss den Kiter nicht aus dem Wasser ziehen bzw. nicht immer eine Geschwindigkeit halten, damit der Kiter nicht einsinkt.

Was ist einfacher Snowkiten oder Kitesurfen?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, da es unter anderem darauf ankommt, ob Wasser oder Temperaturen unter dem Gefrierpunkt die jeweilige Komfortzone des Kiters darstellt. Grundsätzlich ist es einfacher Snowkiten zu lernen, da man wie oben schon erwähnt, den Umstand des Einsinkens im Wasser nicht beachten muss. Doch der große Nachteil beim Snowkiten ist die Verletzungsgefahr, die mit dem harten Untergrund einhergeht.

Welche Ausrüstung benötige ich zum Snowkiten?

Zum Snowkiten benötigst du einen Kite, egal ob Tubekite oder Mattenkite. Darüber hinaus ist es einfacher, wenn sich der Kite über die Backlines rückwärts starten lässt. Dies vereinfacht den Relaunch – vor allem wenn du mit einem Snowboard unterwegs und somit nicht allzu beweglich bist.
Du kannst dieselbe Kitebar wie auch im Wasser verwenden.Beachte lediglich, dass keines der beweglichen Teile einfriert und damit etwa die Funktion der Bar einschränkt.
Egal, ob du Sitztrapez oder Hüfttrapez bevorzugst, sofern es passt und sich für dich gut anfühlt, gibt es beim Snowkiten keinerlei Einschränkungen.
Auch bezüglich Kiteleash kannst du alles verwenden, was du auch im Wasser verwendest. Sofern du aber keine Handlepasses springst, empfiehlt sich aufgrund der Handhabung eine sehr kurze Kiteleash.
Die Kleidung ist beim Snowkiten natürlich eine der wichtigsten Komponenten. Damit alles sitzt und auch bei extremen Moves nicht verrutscht, solltest du bei der Auswahl ein besonderes Augenmerk darauf legen. Viele Snowkiter schwören auf Einteiler, die auch bei größten Verrenkungen nicht verrutschen können und den Kiter immer schön warm halten, damit es umso länger Spaß macht.

Das SPLEENE Team wünscht euch viel Spaß im Schnee, passt auf euch auf und werft einen Blick auf unsere Snowkite-Empfehlung: der SPLEENE SPX-IV startet ganz einfach rückwärts – perfekt für den Schnee.

Wenn du weitere Fragen zum Snowkiten hast, dann schreib uns einfach eine Nachricht, wir helfen dir gerne weiter!

Produkte

X-BAR 52
SPLEENE X-BARSafe & Lightweight Kiteboarding Bar Die neue Generation der SPLEENE X-BAR legt vollen Fokus auf Funktionalität. Aufgeräumtes Setup, kinderleichtes Click-In und heavy-duty Premium Leinen. Für ein spielerisch leichtes Kite-Handling und maximale Sicherheit.Bewährtes Click-in Quick Release Clean und ultraleicht Heavy duty und PU-geschützte Depower Komfortabler EVA Barholm Braidtech Premium Leinen Maximale Kompatibilität

499,00 €*
%
SPX 10,5m
Freestyle Crossover Kite7m – 9m - 10,5m – 12m Kite inklusive RucksackDirekt, schnell, explosiv: Der SPX-IV ist der Kite für alle, die beim Kiteboarding aufs Ganze gehen – egal ob im Freestyle, Freeride oder in der Welle.Blitzschnelle Reaktion Direktes Barfeeling Kraftvoller Pop Big Air & Kiteloop-Power Große Windrange

Varianten ab 637,00 €*
697,00 €* 929,00 €* (24.97% gespart)
HAZE 12m
HAZE Freeride & Big Air Kite 7m – 9m – 12m Kite inklusive RucksackDer HAZE ist der neue Freeride Kite von SPLEENE. High-End-Materialien gepaart mit einem Performance-Delta-Shape im Gemini-4-Strut Design – für maximale Leistung bei einfachster Kontrolle. Easy Handling & Springen Maximale Drehgeschwindigkeit Riesige Windrange Direktes Fahrgefühl Mega Hangtime Bridle Modes

Varianten ab 999,00 €*
1.199,00 €*

Datum

25. Januar 2022

Kategorien

SPLEENE Talk

Zurück zur Übersicht