SPLEENE Store

GET IT NOW

SPLEENE Store

SPLEENE Talk – Anfänger-Kiteboards

Jul 3, 2018 | SPLEENE Talk

Anfänger-Kiteboard – welches Kiteboard soll ich kaufen?

Das perfekte Anfänger-Kiteboard sollte nicht zu klein sein, einfach zu fahren, Fehler verzeihen, gut aussehen und auch wenn der Kitesurf-Anfänger Fortschritte macht, noch lange Spaß machen. Dies in etwa ist die Definition eines Kitesurf-Anfänger-Boards.

Wir bei SPLEENE Kiteboarding haben uns lange darüber Gedanken gemacht, wie wir Kitesurf-Anfängern den Einstieg in diesen tollen Sport vereinfachen können, um mit unseren Kiteboards die Lernkurve beim Einstieg in das Kitesurfen zu beschleunigen.

Spleene Kiteboarding - High Tech Line

SPLEENE High Tech Line Kiteboards

Welche Eigenschaften muss ein Anfänger-Kiteboard haben?

Um von Beginn an Spaß am Kitesurfen zu haben, muss das Kiteboard den Rider maximal unterstützen. Hierbei spielt die richtige Größe des Kiteboards eine wesentliche Rolle. Leichtere Rider benötigen kleinere Boards, schwere Rider eben etwas größere Kiteboards. Hier lässt sich leider keine pauschale Aussage treffen. Wir produzieren und unsere Kiteboards in verschiedenen Größen, damit auch du das ideale Anfänger-Kiteboard findest. Hast du die ersten Wasserstarts gemeistert, dann geht es auch umgehend ans Höhelaufen.

Spleene Kiteboarding - High Tech Line - RIP 36 and RIP 39

SPLEENE Carbon Pro Line

Höhelaufen mit dem Anfänger-Kiteboard

Höhelaufen bedeutet beim Kitesurfen gegen den Wind kreuzen. Das ist essentiell, um wieder am Ausgangspunkt anzukommen und die Kitesession dort zu beenden, wo sie begonnen hat. Doch wie funktioniert dieses Höhelaufen beim Kitesurfen? Im Grunde ist Höhelaufen ganz einfach: Man kantet das Board im richtigen Winkel zur Wasseroberfläche und dem Wind an und schon kann man gegen den Wind aufkreuzen, vorausgesetzt natürlich man hat genügend Wind. Das klingt zwar ganz einfach, doch leider haben nahezu alle Kitesurf-Anfänger Schwierigkeiten damit.

Doch der richtige Boardshape kann dir auch hier enorm viel helfen und mit dir gemeinsam die größte Hürde deiner Kitesurf-Anfänger-Karriere überwinden. Der Boardshape vereint mehrere Faktoren – zum einen ist da die Outline, welche ausschlaggebend für die Höhelauf-Eigenschaften ist und zum anderen ist da der Rocker des Kiteboards, welcher darüber bestimmt, wie sich dein Kiteboard im Kabbelwasser bei höheren Geschwindigkeiten verhält oder wie weich deine Landungen nach Sprüngen sind. Umso größer die Rockerline bei einem Kiteboard umso mehr Wind benötigt das Board, um anzugleiten. Wie du bestimmt erkennen kannst, ist ein geringer Rocker für ein Anfänger-Kiteboard perfekt geeignet.

Wie weich oder hart ein Kiteboard abgestimmt ist, spielt ebenso eine ausschlaggebende Rolle. Grob gesagt: Je weicher desto komfortabler, aber desto mehr Wind benötigt das Kiteboard zum Angleiten. Je härter das Kiteboard abgestimmt ist, desto mehr spürt man die Schläge von kleinen oder größeren Wellen nach der Session in den Gelenken. Auch hier empfiehlt es sich also für das Anfänger-Kiteboard die goldene Mitte zu treffen.

Spleene Kiteboarding - High Tech Line - Door 59 and Monster Door

SPLEENE High Tech Door 59 & Monster Door

Welches Anfänger-Kiteboard soll ich nun kaufen?

Wir haben für dich die SPLEENE High Tech Line entwickelt und je nach Gewicht und Einsatzbereich findest du in dieser Kiteboardlinie das perfekte Anfängerboard damit du deine ersten Schritte machen kannst. Mit der SPLEENE High Tech Line perfektionierst du den Wasserstart nach deinem Kitekurs und lernst intuitiv Höhelaufen. Die High Tech Kiteboards unterstützen Kitesurf-Anfänger mit einer detailliert entwickelten Outline und einer nicht zu großen Rockerline, um Komfort bei deinen ersten Kitesessions zu schaffen und dir das Selbstvertrauen für schnelle Fortschritte zu geben. Wenn du gleich von Beginn an eine 2-Board-Strategie anstrebst, dann sollte eines davon eine SPLEENE Door sein, damit hast du es am Anfang noch leichter und später ein spitzen Leichtwind Kiteboard.

Wenn du dir nicht sicher bist, welche Größe dein Anfänger-Kiteboard haben soll, dann ruf uns doch einfach an. Wir beraten dich gerne persönlich!